Preise für neue Autos

2016 Alfa Romeo Giulia: Leistungsdaten enthüllt

Preis- und Leistungsdaten sind die neuesten Informationen über die Alfa Romeo Giulia 2016.

Seit dem Debüt des Fahrzeugs Anfang des Jahres hat sich die italienische Marke auf die leistungsstarke Giulia QV konzentriert. Das geht jetzt weiter: Alfa Romeo hat angekündigt, dass der QV in Italien zwischen 79.000 und 95.000 Euro kosten wird.

In Europa kostet der Mercedes-Benz C63 AMG zwischen 76.000 und 84.000 Euro. Das ist ein aggressives Verkaufsargument von Alfa Romeo, das davon ausgeht, dass die Käufer von Hochleistungsfahrzeugen die Giulia QV dem C63 oder dem entsprechenden BMW M3 vorziehen werden.

2016 Alfa Romeo Giulia

Das dürfte nicht schwer sein, denn Alfa Romeo hat deutlich gemacht, dass die 2016er Giulia QV schneller ist als Mercedes und BMW. Auf dem Nürburgring hat das Modell Quadrifoglio Verde (was vierblättriges Kleeblatt bedeutet) eine Zeit von 7 Minuten und 39 Sekunden erreicht. Das ist schneller als der Porsche 911 GT3 und sogar 9 Sekunden schneller als das BMW M4 Coupé.

Zu diesen Zeiten tragen ein relativ geringes Gewicht von 1.524 kg, ein schlechter Luftwiderstandsbeiwert von 0,24, eine Beschleunigung auf 100 in 3,9 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 307 km/h bei.

Die Giulia QV erreicht diese Geschwindigkeiten nicht nur schnell, sondern fegt sie auch bei hohem Tempo davon. Die Karbon-Keramik-Bremsen sorgen dafür, dass die Giulia QV in weniger als 32 Metern aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigt, und das Alfa Chassis Domain Control System ermöglicht das Zusammenspiel von Fahrwerk, Antriebsstrang, Aufhängung, Lenkung, Bremsen und Torque Vectoring Systemen. Das Alfa Chassis Domain Control System ist ein Schlüsselelement des Alfa Fahrwerkskontrollsystems.

2016 Alfa Romeo Giulia

Nicht nur die High-End Giulia QV liefert beeindruckende Leistungen. In Frankfurt erklärte Alfa Romeo, dass alle Giulia-Modelle, einschließlich der Vierzylinder-Diesel und Benziner, dynamische Spitzenreiter in der Klasse der kleinen Premium-Limousinen sein werden.

Ein erster Blick in den Innenraum wurde uns ebenfalls gewährt. Ein 9-Zoll-Touchscreen bietet ein umlaufendes Armaturenbrett mit fahrerzentrierten Bedienelementen, die in einer viel moderneren Kabine arbeiten als in anderen aktuellen Alfas.

In der Giulia QV beschleunigt der Tacho auch auf 330 km/h.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button