Preise für neue Autos

Alpina bringt M3 Kombi 2020 nach Australien, Bezeichnung B3

Alpinas Vertriebspartner in Australien bestätigte diese Woche, dass der neue B3 Touring dort Ende 2020 auf den Markt kommen wird. Das Styling von Alpina erinnert Enthusiasten an die guten alten Zeiten, in denen schnelle Kombis das Sagen hatten.

Der B3 Touring ist Alpinas Weiterentwicklung der schnellen, aber praktischen 3er-Serie. Der B3 Touring wird in Australien neben der B5-Limousine und dem Touring auf Basis der 5er-Serie und dem XD3 auf Basis des X3 angeboten. Der B3 tritt gegen den Mercedes-AMG C63 S T-Modell und den Audi RS4 Avant an.

Die Beziehung zwischen Alpina und BMW geht auf das Jahr 1965 in einem Industriegebiet in Deutschland zurück. Die Marke begann zunächst mit der Veredelung von Vergasern und Rennwagen. Im Jahr 1982 wurde Alpina als Automobilhersteller in Deutschland anerkannt und verbindet seitdem Tempo und Komfort. Seit 2016 importiert Alpina offiziell Autos nach Australien und ist seitdem stetig gewachsen.

Alpina B3 2020 review green side

Alpina stimmt die Motoren im eigenen Werk ab, bevor sie an das BMW-Werk in München geliefert werden. Dort wird das B3-Modell neben der regulären 3er-Reihe produziert. Die B3-Modelle werden dann zur Veredelung an das Alpina-Werk zurückgeschickt.

Bei dem Motor handelt es sich um den 3-Liter-Twin-Turbo-Reihenmotor “S58” von BMW, der auch im aktuellen X3 und X4M sowie im kommenden M3 auf G20-Basis zum Einsatz kommt. Alpina legt traditionell mehr Wert auf Drehmoment und Fahrbarkeit als auf Spitzenleistung, und der B3 bildet da keine Ausnahme.

In der BMW “Competition”-Ausstattung leistet der S58 375 kW und 600 Nm. Im Gegensatz dazu ist der Alpina-Motor mit 340 kW etwas weniger stark, liefert aber 700 Nm Drehmoment bei 3.000 bis 4.750 U/min. Das ist typisch Alpina und bedeutet in der Praxis ein besseres Handling und oft auch ein schnelleres Auto als das M-tuned.

Alpina B3 2020 review green front

Die 700 Nm werden über ein von Alpina entwickeltes 8-Gang-Automatikgetriebe von ZF und ein xDrive-System mit Hinterachs-LSD übertragen, das nach Angaben der Marke “mit dem Gefühl eines Hinterradantriebs arbeitet”.

Um den B3 wieder auf Normalgeschwindigkeit zu bringen, hat Alpina größere Bremsscheiben mit 345 mm an der Hinterachse und einen größeren 390-mm-Stopper an der Vorderachse verbaut.

Alpina hat die Beschleunigungswerte noch nicht bestätigt, aber bei so viel Leistung und dem hervorragenden xDrive-System erwarten wir, dass er schnell ist.

Alpina B3 2020 review green side

Das klassische Alpina-Rezept spiegelt sich in der 3er-Serie G20 sehr gut wider. Der neue Frontbügel sieht mit den klaffenden Lufteinlässen besonders robust aus. Das im unteren Netz schwebende Alpina-Logo ist eine elegante Anspielung auf das Erbe der Marke. Alpina behauptet, dass der aktualisierte Frontbügel mehr als nur ästhetisch ist, da er die Kühlung bei hohen Geschwindigkeiten verbessert und den Auftrieb reduziert.

Die Alpina-Behandlung erstreckt sich auch auf das Heck, wo sich ein funktioneller Diffusor und ein einzigartiger Heckstoßfänger befinden, der zu den markentypischen vier Auspuffrohren führt. Der grüne Farbton erinnert angenehm an das Boston Green Metallic, das in den 1990er Jahren viele BMWs zierte.

Wenn der B3 auf den Markt kommt, werden zwei Felgenvarianten erhältlich sein: 20-Zoll-Räder im klassischen Stil oder kleinere 19-Zoll-Räder im dynamischen Stil.

Alpina B3 2020 review interior

Der Alpina-Look setzt sich auch im Innenraum fort. Dort finden Sie das luxuriöse Lavarina-Leder der Marke (alles handgenäht). Wie Sie sich vorstellen können, gibt es viele Möglichkeiten der Individualisierung, von den allgegenwärtigen Lederfarben un d-einsätzen bis hin zu Paspeln und sogar individuellen Prägungen.

Das Infotainmentsystem des B3 ist identisch mit dem des 3er G20 und umfasst ConnectedDrive, Navigation, Sprachsteuerung, Gestensteuerung, ein digitales Armaturenbrett und das hervorragende iDrive von BMW.

Der B3 verfügt über eine maßgeschneiderte Fahrwerksabstimmung, die auf mehr Komfort und Kontrolle ausgerichtet ist. Drei Modi können für die verstellbaren Dämpfer gewählt werden, zusammen mit einem regulären Sport-Modus und einem Comfort + Modus für Nachgiebigkeit. Die adaptiven Dämpfer sind mit einer variablen Lenkungsabstimmung mit denselben Modi Sport, Comfort und Comfort+ kombiniert.

Alpina B3 2020 gauges

Alpina hat die verstellbaren Dämpfer mit niedrigen Eibach-Federn kombiniert, um die Aufhängung zu kontrollieren, aber auch, um dem B3 eine noch aggressivere Haltung zu verleihen. Die Geometrie der Alpina-Vorderachse wurde modifiziert, um den negativen Sturz zu erhöhen.

Obwohl BMW sich nie dazu verpflichtet hat, war der M3 Kombi immer ein interessantes Konzept, aber wir würden ihn sicherlich der schwereren SUV-Variante vorziehen. Ein Alpina, der so gut aussieht, mit einem nachgiebigeren Fahrwerk und einem klareren Innenraum, sollte daher die Wahl eines echten Enthusiasten sein. Wir können es kaum erwarten, ihn zu testen, wenn er Ende 2020 auf den Markt kommt.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button