Preise für neue Autos

Audi S3 2022: Australische Preise und technische Daten für Sportback und Limousine bestätigt

Mehr Leistung, bessere Technik und ein neues Gesicht – all das vereint der neue Audi S3, der in Australien Anfang 2022 ab 69.900 Dollar erhältlich sein wird.

Der neue Audi S3 kommt Anfang 2022 in Australien auf den Markt und bringt viele neue Features mit, um neue australische Käufer anzulocken.

Die Preise steigen gegenüber dem Modelljahr 2020: Der fünftürige Sportback beginnt jetzt bei 69.900 Dollar (+5700 Dollar) und die Limousine steigt um 6600 Dollar auf 72.400 Dollar.

Allerdings ist der S3 leistungsstärker und serienmäßig besser ausgestattet, was den Preisanstieg einigermaßen rechtfertigt.

Audi S3 Sportback exterior

Der neue S3 von Audi wurde innen und außen überarbeitet.

Mit der Ankunft der sportlichen Schräghecklimousine und der Limousine in Australien wird eine gute Versorgung mit dem neuen S3 erwartet. Audi Corporate Communications Manager Sean Cleary sagt, dass die Versorgung mit Halbleiterchips für die deutsche Marke ziemlich solide ist.

Mehr Leistung für den EA888-Turbovierer

Der allgegenwärtige EA888 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder, der in verschiedenen anderen VW-Modellen zu finden ist, wird im S3 des Jahres 2022 mehr Leistung haben, der nun 228 kW und 400 Nm Drehmoment liefert.

Das bedeutet, dass der neue S3 endlich mit der Leistung aus Europa mithalten kann, nachdem der Volkswagen Konzern beschlossen hat, Australien im Rahmen seiner Klimabilanz wieder als Land der Mitte einzustufen.

Der S3 ist mit einem Benzinpartikelfilter (PPF) ausgestattet, einem Abgasreinigungssystem, das bei europäischen Modellen immer häufiger zum Einsatz kommt, sich aber wahrscheinlich auf das Abgasgeräusch auswirkt.

Der neue SQ2 Sport SUV von Audi wurde von Australien ebenfalls für einen Coup in Bezug auf die Temperaturumwidmung ausgewählt, und der SQ2 ist PPF-konform.

2022 Audi S3 sedan

Sowohl die Schrägheck- als auch die Limousinenvariante werden 2022 erhältlich sein.

Die Leistung von 228KW/400NM wird über ein 7-Gang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe an alle vier Räder übertragen. Das Quattro-Allradsystem des S3 verfügt über eine hydraulische Mehrscheibenkupplung und eine voll variable Drehmomentverteilung.

Der neue S3 beschleunigt in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Auf dem Papier ist der neue S3 nicht schneller auf 100 km/h als sein Vorgänger, obwohl er 40 kg weniger wiegt.

Der neue S3 ist serienmäßig mit adaptiven Dämpfern ausgestattet, die das Fahrverhalten im Vergleich zum A3 um 15 mm absenken.

Mit Audi Drive Select kann der Fahrer die Fahrmodi von effizient bis dynamisch einstellen. Gasannahme, Auspuffgeräusch, Quattro-Allradantrieb und Lenkung können auf die Bedürfnisse des Fahrers abgestimmt werden.

Der S3 verfügt über 340-mm-Bremsscheiben an der Vorderachse und 312-mm-Scheiben an der Hinterachse. Ein neuer elektrischer Bremskraftverstärker sorgt für ein, wie Audi sagt, “beeindruckend schnelles Bremsverhalten”.

Audi S3 zeigt seine Waffen mit neuem Look

Äußerlich haben sowohl die Sportback- als auch die Limousinen-Variante ein Facelift erhalten und sehen dank eines größeren Kühlergrills und breiterer Kotflügel muskulöser denn je aus. Die Aerodynamik wurde durch größere vordere Luftkanäle verbessert, die den Luftstrom zu den Bremsen und zum Motor lenken.

Zur Serienausstattung gehören jetzt Matrix-LED-Scheinwerfer mit dynamischen Blinkern und Tagfahrlicht. Mit dem optionalen Black Pack (1.500 $) können Elemente wie die vorderen Lufteinlässe, die Seitenschwellereinsätze, die Außenspiegelgehäuse und der Diffusorrahmen abgedunkelt werden.

Das Premium-Plus-Paket (3990 Dollar), das den S3 Slate um ein Panorama-Schiebedach, ein Head-up-Display, eine 360-Grad-Kamera, einen elektrisch verstellbaren Fahrersitz und beheizbare Außenspiegel ergänzt, wird bereits 2022 erhältlich sein. Laut Audi Australia werden diese Optionen kurz nach der Markteinführung des S3 erhältlich sein.

2022 Audi S3 interior

Neu im Innenraum sind der Stubby Gear-Wahlschalter und das jetzt serienmäßige virtuelle Cockpit-Display.

Im Innenraum wurde das Interieur aufgefrischt, und den meisten Audi-Fans wird das neue 10,1-Zoll-MMI-Touch-Display aufgefallen sein. Das 12,3 Zoll große Audi Virtual Cockpit gehört erstmals zur Serienausstattung.

Audi hat sich eindeutig von Porsche inspirieren lassen und einen klobigen Wählhebel anstelle des alten traditionellen Automatikschalters eingebaut.

Elektrische Sitze gehören jetzt zur Serienausstattung und sind mit feinem Nappaleder bezogen.

Ein Bang & Olufsen Soundsystem mit 15 Lautsprechern, kabelloses Apple CarPlay und kabelgebundenes Android Auto gehören zur Serienausstattung.

Auch die Sicherheitstechnik wurde aktualisiert. So sind nun mehrere Funktionen verfügbar, darunter ein Kollisionsvermeidungsassistent, ein Spurhalteassistent, ein Verkehrsassistent, eine autonome Notbremsung sowie eine Fußgänger- und Radfahrererkennung.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button