Preise für neue Autos

GWM Ora Cat 2022: technikgeladenes Klein-EV mit 400 km Reichweite vorgestellt

Ora, eine Untermarke von Great Wall Motor (GWM), will mit dem Cat erschwingliche EV-Mobilität anbieten, aber nicht auf Kosten von Gadgets.

Ora, eine Untermarke von Great Wall Motor, stellte auf der IAA 2021 in München das kompakte Elektrofahrzeug Cat vor und setzt damit die zunehmende Verlagerung von Great Wall Motor von der Konzentration auf Elektrofahrzeuge für den chinesischen Markt hin zum weltweiten Export fort.

Mit einer Länge von 4.235 mm, einer Breite von 1.825 mm und einer Höhe von 1.596 mm ist der Ora Cat nach allen Maßstäben ein kleines Elektrofahrzeug (der Nissan Leaf misst 4.490 mm x 1.788 mm x 1.530 mm) und wird bei seiner Markteinführung in Australien sicherlich für Aufmerksamkeit sorgen. Es ist derselbe kleine Elektroauto-Staffelstab, den der Renault Zoe Anfang dieses Jahres fallen gelassen hat.

2021 Ora Cat motor show

Der Ora Cat wiegt 1.510 kg und hat eine 63 kWh-Batterie zwischen den Achsen.

Der Ora Cat wird von einem 126 kW/250 Nm starken Elektromotor an der Vorderachse und einer 63-kWh-Batterie unter dem Boden angetrieben.

Die daraus resultierende Leistung ist respektabel, mit einer Beschleunigung von 0-100 km/h in 8,5 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. GWM behauptet eine beeindruckende Beschleunigung von 0-50 km/h in 3,8 Sekunden.

Reicht die Reichweite des Ora Cat aus?

Die Reichweite ist eine der wichtigsten Prioritäten für australische Elektroautos, und die offiziellen Zahlen des Ora Cat sollten nicht enttäuschen.

Die 63 kWh Batterie des Ora Cat bietet eine beeindruckende Reichweite von bis zu 400 km (WLTP). Das sind etwa 5 km mehr als beim Renault Zoe mit 50 kWh und 130 km mehr als beim Nissan Leaf mit 40 kWh.

Wenn der Ora Cat nach Australien kommt, erwarten Sie, dass er in einer zukünftigen Chasing Cars EV Challenge enthalten sein wird.

Sicherheit – Katzenartige Reflexe?

360-Grad-Sicht und eine Reihe von fahrerunterstützenden Technologien, darunter das “Highway Assist System” (HWA), sind einige der Sicherheitsmerkmale, die auf dem Datenblatt aufgeführt sind.

Ora gibt nicht genau an, woraus das HWA besteht, aber wenn Ora dasselbe interne Branding wie die Muttergesellschaft Great Wall Motor verwendet, umfasst das HWA-System des Ora Cat eine automatische Notbremsung (AEB) zur Erkennung von Fußgängern und Radfahrern, einen Kreuzungsassistenten, einige Funktionen zur Aufrechterhaltung der Fahrspur und begrenzte automatische Fahrfunktionen auf Autobahnen.

2021 Ora Cat EV leather interior

Spezifische Innenausstattungen wurden noch nicht bekannt gegeben, aber Bilder zeigen zweifarbiges Leder mit gesteppten Türen.

Ein weiteres erwartetes Merkmal ist eine Selbstparkfunktion, die dank der Software von Intel Mobileye möglich ist.

Gerüchten zufolge handelt es sich dabei um das Punkt-zu-Punkt-Parken mit KI-Gedächtnis (das Auto lernt seine bevorzugten Parkpositionen und wählt dementsprechend Parkplätze aus), wobei GWM zu einem späteren Zeitpunkt weitere Details bekannt geben wird.

Ein “intelligentes Cockpit” mit einem riesigen 20,5-Zoll-Doppelscreen-Display wird ebenfalls enthalten sein, und die Rechenleistung wird von Qualcomms schnellem Snapdragon 8155-Prozessor kommen.

Werden wir das Ora Cat in Australien sehen?

Der Preis und die Bestätigung vor Ort müssen noch bekannt gegeben werden, aber offiziell heißt es, dass dies “in Erwägung gezogen” wird und die endgültige Entscheidung vom Geschäftsverlauf abhängt.

Wenn GWM-Haval Australia den Ora Cat nach Australien bringt, wird der Preis unter 45.000 $ liegen und für den Hyundai Ioniq Electric Elite (54.415 $ ab Werk) und den 53.190 $* erhältlich sein. Es wird erwartet, dass er mit bekannten Rivalen wie dem Nissan Leaf (53.190 $ plus ORC) konkurrenzfähig bleibt.

LESEN SIE MEHR:

Verwandte Artikel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to top button